Bürgerentscheid voraussichtlich 4. Dezember

Mit 1.555 gültigen Unterschriften, somit deutlich mehr als den geforderten 1.428 haben wir das erforderliche „Quorum“ erreicht.

Wir freuen uns über dieses Ergebnis und bedanken uns noch einmal recht herzlich bei allen unterstützenden Acherner Bürgern und natürlich auch bei den zahlreichen solidaritäts-Unterzeichnern.

Save the Date:

Am 26. September werden wir in einer öffentlichen Gemeinderatssitzung vorsprechen dürfen. Anschließend wird die Fragestellung für das Bürgerbegehren festgelegt – hier gibt es noch Diskussionsbedarf mit der Stadtverwaltung. Diese möchte lieber eine lange unübersichtliche Frage mit Paragraphen und doppelten Verneinungen, statt einer einfachen – klar verständlichen Fragestellung.

Immer wieder „warnt“ der Oberbürgermeister vor den Konsequenzen für die Gemeinschaftsschule, aber wir lassen uns nicht den „Schwarzen Peter“ zuschieben. Vielmehr muss sich die Stadt an die eigene Nase fassen und Verantwortung für die Versäumnisse in der Vergangenheit übernehmen.

Es wurde und wird keine nachhaltige Schulraumplanung in Achern geben, siehe die momentan anlaufende Planungen der Stadt – eine Aufstockung von Verwaltungsgebäude an der Gemeinschaftsschule… !

Die Räume der Achertalschule können die Raumnot der GMS „entspannen“ – aber nicht für die Zukunft rüsten.

Was bleibt sind viele offene Fragen, was geschieht mit der Musikschule, und wird die Gemeinschaftsschule in Zukunft weitere Gebäude außerhalb des Schulgeländes erhalten….

siehe:

http://bnn.de/ortenaukreis-2/buergerentscheid-voraussichtlich-am-4-dezember

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.