Flohmarkt bis Stadtmitte bis Bogenplatz am Gymi

Zu unserer letzten großen Aktion vor der Unterschriftenabgabe haben wir uns etwas Besonderes einfallen lassen.

Zum Thema „Plätzchen“ passt ja auch „Weihnachten und Nikolaus“, somit haben wir uns als Weihnachtsmänner verkleidet über den Flohmarkt und durch die Stadt gekämpft – mit Erfolg & Aufmerksamkeit inklusive…

siehe auch: Bo.de Bericht

Wir konnten um die 150 Acherner Unterschriften sammeln, die als Puffer zu den bereits Gesammelten sehr Wertvoll sind, da wir nicht genau einschätzen können, welche Stimmen nicht zählen. (z.B. es sind nur EU-Bürger zugelassen)

Vielen Dank für die große Unterstützung!

Wir haben viele Fragen von Euch Bürgern die wir bei der Übergabe an den Oberbürgermeister und an die Stadträte weiterleiten werden… !

        

Außerdem durften wir am Abend die Oberacherner Bogenjugend am Bogenschießplatz besuchen und die Kunst des Bogenschießens bestaunen und auch selbst ausprobieren, vielen Dank!

Das war eine eindrucksvolle Erfahrung. Nicht nur selbst am Bogen zu stehen, sondern auch die Tatsache, dass der Tag von der Oberacherner Bogenjugend organisiert wurde, die auch aus aktuellen und ehemaligen Schülern der Achertalschule besteht.

Weitere Info’s findet man auf dem Blog der Bogensportler.

x5D3_9160

XIMG_4560        XIMG_4561

Nebenan ist auch der schöne und großzügige Schulgarten der Achertalschule zu finden, hier haben Kinder je ein eigens Beet angelegt und hegen & pflegen dies auch selbst.

Es wurde anschaulich klar, was in Zukunft für die Achertalschüler -so- nicht mehr möglich sein wird:

Die Bogenschieß-AG und den Schulgarten zu Fuß zu erreichen, ein Beispiel für die zukünftig fehlende Teilhabe und Lebenspraxis.

schulgarten
x5D3_9150

x5D3_9149

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.